Bei uns in der Ergotherapie werden Kinder mit unterschiedlichen Defiziten wie:

  • Entwicklungsverzögerungen (motorisch, sprachlich, kognitiv)
  • Wahrnehmungsproblemen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • ADHS
  • Graphomotorische Defizite

individuell, mit allen Sinnen, unter Einsatz vielfältiger Therapiematerialien, spielerisch gefördert.

Dabei setzen wir verschiedene Therapiemethoden ein:

  • Sensorische Integrationstherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Konzentrationstraining
  • Graphomotorisches Training
  • Psychomotorik

 

In einem Aufnahmegespräch wird gemeinsam mit den Eltern die bestehende Problematik des Kindes durchgesprochen, der Ablauf der Therapie und gemeinsame Termine vereinbart. In den ersten Therapieeinheiten bekommt der Therapeut durch verschiedene Tests und Beobachtungen ein Bild in welchen Bereichen sich Defizite befinden und die Therapieziele bzw. Therapieform werden festgelegt. Dauer der gesamten Therapie ist individuell verschieden und abhängig von verschiedenen Faktoren wie Alter des Kindes, Zusammenarbeit der Eltern, Ausmaß der bestehenden Problematik.

Wie lange dauert eine Therapiestunde?

Wie lange eine Therapiestunde dauert und wie oft ein Kind in der Woche zur Therapie kommen soll, entscheidet der zuständige Arzt. Normalerweise dauert eine Therapieeinheit 45 min und findet 1 bis 2 Mal pro Woche statt. Da die Therapiezeit sehr knapp bemessen ist, besteht bei uns die Möglichkeit, die Therapie auf 60 min zu verlängern (8 Euro Aufpreis).